Seitenkopf

 

VI Systems bietet neue 56G NRZ VCSEL-Treiber und TIA Chips an

VI Systems bietet eine erste Generation von 56 Gbit/s Lasertreibern und Verstärker-Chips an, die für Non-Return-to-Zero (NRZ) Modulation in latenzkritischen optischen Kommunikationsverbindungen konzipiert sind.

Berlin, 27.6.2017

 

Die VI Systems GmbH bietet einen neuen Satz von VCSEL-Treibern und begrenzenden Transimpedanzverstärkerchips (TIAs) für die 56 Gbit/s Non-Return-to-Zero (NRZ) Modulation. Die neue Generation von ICs ist für differentielle Signaleingangs- oder Ausgangskanäle ausgelegt. Die Chips haben einen geringen Stromverbrauch von weniger als 280 mW bei einer Chipfläche von 0,64 x 1,04 mm. Die Betriebsspannung ist bis zu 3,3 V angegeben.

 

Die Graphen zeigen die Bandbreiten zwischen den Simulationen und den tatsächlichen Messungen am VCSEL-Treiber-Chip bei charakteristischen Vorspannungsbedingungen. Die Modulationsbandbreite von -3dB wird bis zu ~ 63 Ghz erreicht.

 

Die Standard-Spezifikation von 56 Gbit/s NRZ für sehr kurze und ultrakurze Verbindungsverbindungen wurde vor kurzem im CEI-56G Standard durch das Optical Internet Working Forum (OIF) gesetzt. Kundenmuster des VCSEL-Treibers und des TIA-Chips sind ab sofort verfügbar.